Zwischen Innovation und Umsetzung: Ein Porträt von Raimund «Ray» Neubauer

Zwischen Innovation und Umsetzung: Ein Porträt von Raimund «Ray» Neubauer

Teamporträt


Ray ist angetrieben von seinem Ziel, die Zukunft mitzugestalten und unsere Gesellschaft voranzubringen. Seine Erfahrung und sein Netzwerk im Industrie- und Startup-Umfeld möchte er einsetzen, um innovative Ideen nicht nur zu entwickeln, sondern auch innert nützlicher Frist in erfolgreiche Produkte zu transformieren. Und genau das macht er auch bei Solarify.

Von der Industrie ins Startup

Ursprünglich hatte Ray Elektrotechnik und erneuerbare Energietechnologien in der Schweiz und im Vereinigten Königreich studiert. Die ersten 8 Jahre seiner beruflichen Karriere arbeitete er bei verschiedenen Industrieunternehmen – zunächst als Entwicklungsingenieur und dann als Energieeffizienzmanager.

Im Laufe der Zeit merkte Ray jedoch, dass er seine Faszination für unkonventionelle Lösungen sowie innovative Ideen und Produkte im klassischen Industrieumfeld aufgrund starrer Strukturen und Prozesse nicht vollständig ausleben konnte. Daher entschied er sich Anfang 2016, fortan ausschliesslich für Startup-Unternehmen tätig zu sein.

Seit Februar 2017 arbeitet Ray als Business Developer für Solarify, nachdem er den Gründer und CEO des Unternehmens – Aurel Schmid – im Dezember 2016 an den Energy Startup Days in Zürich kennengelernt und dieser ihn von Solarify’s innovativem Geschäftsmodell überzeugt hatte. Ray wurde zum ersten Angestellten des Unternehmens.


Ideen verknüpfen & Synergien nutzen

Neben seinem Engagement bei Solarify arbeitet Ray als Business Developer für das IoT-Startup Akenza und als Program Advisor für das Kickstart Innovationsprogramm. In den Verbindungen zwischen Energie-, Smart City- und IoT-Themen sieht er zahlreiche Möglichkeiten für Solarify-Projekte. Diese möchte Ray in Zukunft noch stärker nutzen und konkrete Ideen umsetzen, um Solarify als Unternehmen weiterzuentwickeln.

Die besten Ideen kommen Ray dabei in konspirativen Pausen, beispielsweise während Camping-Ferien in Frankreich, beim Schwimmen, Jogging oder Velofahren, aber auch zuhause beim Kochen oder gemütlichen DVD-Abenden mit seiner Frau.

Schreiben Sie einen Kommentar