Das Team

Die Welt als Büro: Ein Porträt von Roger Langenegger

Roger Langenegger begeistert sich schon lange für Nachhaltigkeit. Ob im Event-Management, in der Nahrungsmittelproduktion oder der Energieproduktion: Er will etwas bewirken.

Von Speiseinsekten zu Solarstrom

Roger gründete 2016 den Verein Kreislauf mit, der Speisewürmer in der Schweiz produzierte und dafür Lebensmittelabfälle als Futtermittel wiederverwertete. Speiseinsekten liefern wertvolle tierische Proteine für den Essteller, ohne so viel Land, Wasser und Energie zu verbrauchen wie die Rinder- oder Schweineproduktion. Ziel war es, zur Schliessung des Ressourcenkreislaufs im Berner Lebensmittelsektor beizutragen.

Für 6 Monate aus Mexiko arbeiten 

Im Rahmen seines Masterstudiums in nachhaltiger Entwicklung an der Universität Basel weilt er aktuell für ein Auslandssemester in Mexiko-Stadt und prüft dabei, ob und wie die mexikanische Sonne in Zukunft auch für Solarify scheinen könnte. Neben dem Studium und der Arbeit für Solarify geniesst er die atemberaubenden Landschaften des Landes, das ausserordentliche kulinarische Angebot und das lebendige Treiben in Mexiko-Stadt, das er als Fotograf auch gerne bildlich festhält. Die Herzlichkeit der Menschen fasziniert ihn in Mexiko ganz besonders.

Doch funktioniert das Arbeiten für eine Berner Firma von Mexiko aus? Dank den stark digitalisierten Geschäftsabläufen bei Solarify läuft die interkontinentale Zusammenarbeit mit dem Team in der Schweiz reibungslos. Ob in Bern, Mexiko oder anderswo, Roger kann seine Arbeiten von überall aus erledigen. Die Welt als Büro funktioniert bei Solarify bestens.