Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) gelten für alle über den Online-Shop der Solarify GmbH (Firmennummer CHE-254.185.516, Hünibachstrasse 77a 3626 Hünibach; nachfolgend “Solarify” bezeichnet) getätigten Bestellungen.

Solarify behält sich das Recht vor, die AGB zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung geltende Version der AGB.

2. Angebot

Das Angebot richtet sich an natürliche und juristische Personen mit Wohnsitz respektive Sitz in der Schweiz.

Das Angebot gilt, solange es im Online-Shop ersichtlich ist und der Vorrat reicht. Preis- und Sortimentsänderungen sind jederzeit möglich.

3. Preis

Die Preise verstehen sich in Schweizer Franken, inkl. Mehrwertsteuer (MwSt.). Massgebend ist der Preis im Online-Shop zum Zeitpunkt der Bestellung.

4. Bestellung

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop ist kein rechtlich verbindlicher Antrag, sondern eine unverbindliche Aufforderung an die Kundschaft, das Produkt im Online-Shop zu bestellen. Solarify behält sich das Recht vor, die Bestellmengen für bestimmte Produkte einzuschränken.

Nach Übermittlung der Bestellung erhält die Kundschaft automatisch eine Eingangsbestätigung, die dokumentiert, dass die Bestellung bei Solarify eingegangen ist.

Solarify ist ohne Nennung von Gründen frei, Bestellungen ganz oder teilweise abzulehnen. In diesem Fall wird die Kundschaft informiert und allfällig bereits geleistete Zahlungen werden zurückerstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Stehen keine Solarpanels zum Kauf zur Verfügung, kann die Kundschaft unverbindlich und  ohne Kaufverpflichtung Solarpanels vorreservieren.

5. Vertragsabschluss

Nach erfolgreicher Bearbeitung der Bestellung durch Solarify wird der Kundschaft der personalisierte Kaufvertrag (nachfolgend als “Vertrag” bezeichnet) per E-Mail zugestellt. Dieser basiert auf dem auf der Produktseite im Online-Shop angezeigten Mustervertrag, welcher mit den von der Kundschaft bei der Bestellung ausgefüllten persönlichen Angaben ergänzt wird. Die Zustellung gilt als Angebot an die Kundschaft zum Abschluss dieses Vertrages. Auf Wunsch der Kundschaft kann der Vertrag zusätzlich in Papierform versandt werden. 

Mit der Zahlung des Kaufpreises durch die Kundschaft (Zahlungsvarianten gemäss Kapitel 7 AGB) nimmt diese das Angebot an und der Vertrag kommt zustande und wird rechtskräftig. Vorbehalten sind die Bestimmungen zum Vorgehen bei Schenkungen und Spenden gemäss Kapitel 8 AGB.

6. Rücktrittsrecht

Die Kundschaft hat das Recht, innert 10 Tage nach Übermittlung einer Bestellung von dieser zurückzutreten und, falls die Zahlung bereits getätigt wurde, den bezahlten Betrag vollständig durch Solarify rückerstattet zu erhalten. 

7. Zahlungsvarianten

Zahlungen erfolgen mittels Banküberweisung auf Rechnung und müssen in Schweizer Franken getätigt werden.  Die Rechnung wird der Kundschaft nach Abschluss der Bestellung elektronisch per E-Mail zugestellt. Der ausstehende Betrag ist innert der auf der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist zu begleichen.

Die Kundschaft bestätigt, dass die finanziellen Mittel für den Panelkauf ihr gehören und legal erworben sind. Bei Kaufbeträgen über 50 000 CHF verlangt Solarify von der Kundschaft die Kopie einer Identitätskarte / Pass.

8. Schenkung und Spende

Solarpanels können bei der Bestellung an Drittpersonen verschenkt oder an die aufgelisteten gemeinnützigen Vereine und Stiftungen sowie Non-Profit Organisationen gespendet werden. Auch Minderjährige können mit dem Einverständnis der Erziehungsberechtigten beschenkt werden. Wählt die Kundschaft bei der Bestellung die Geschenkoption, muss sie die Kontaktdaten der beschenkten Person angeben. Pro Bestellung kann nur eine Drittperson beschenkt werden. Wählt die Kundschaft die Spendeoption, werden die Kontaktdaten der Spendenempfängerin von Solarify automatisch ergänzt.

Bei Schenkungen wird der Kundschaft nach erfolgreicher Bearbeitung der Bestellung durch Solarify der auf die beschenkte Person lautende Vertrag per E-Mail zugestellt. Dieser basiert auf dem auf der Produktseite im Online-Shop angezeigten Mustervertrag, welcher mit den von der Kundschaft bei der Bestellung ausgefüllten persönlichen Angaben der beschenkten Person ergänzt wird. Im Vertrag ist vermerkt, dass es sich um ein Geschenk der Kundschaft handelt. Die Zustellung gilt als Angebot zum Abschluss des Vertrages. Auf Wunsch der Kundschaft kann der Vertrag zusätzlich in Papierform versandt werden. Der Vertrag kommt erst mit der Unterschrift der Vertragsparteien (beschenkte Person und Solarify) zustande. Bei Minderjährigen muss der Vertrag von den Erziehungsberechtigten unterschrieben werden. Es liegt in der Verantwortung der Kundschaft, den ihr zugeschickten Vertrag zur Unterzeichnung an die beschenkte Person weiterzuleiten und diesen an Solarify zu retournieren. Voraussetzung für das Inkrafttreten des Vertrages ist die fristgerechte Bezahlung des Kaufpreises durch die Kundschaft (Zahlungsvarianten gemäss Kapitel 7 AGB).

Bei Spenden wird der auf die Spendenempfängerin lautende Vertrag nach erfolgreicher Bearbeitung der Bestellung durch Solarify direkt an diese weitergeleitet. Im Vertrag ist vermerkt, dass es sich um eine Spende der Kundschaft handelt. Der Vertrag kommt mit der Unterschrift der Vertragsparteien (Spendenempfängerin und Solarify) zustande. Voraussetzung für das Inkrafttreten des Vertrages ist die fristgerechte Bezahlung des Kaufpreises durch die Kundschaft (Zahlungsvarianten gemäss Kapitel 7 AGB). Die Kundschaft erhält eine Spendenbescheinigung zuhanden der Steuererklärung direkt von der Spendenempfängerin.

9. Allgemeine Bestimmungen

Auf die Rechtsbeziehung zwischen Solarify und der Kundschaft ist Schweizer Recht anwendbar, unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des Wiener Kaufrechts (CISG). 

Sobald der Vertrag zustande kommt und in Kraft tritt, gehen dessen Bestimmungen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.

 

Diesen Post teilen